Historie

FeBa LIEFERT.

Die Zukunft. Mit dem neuen Claim „FeBa LIEFERT“ bekräftigen wir unser Leistungsversprechen nach außen.

30 Jahre Standort Burbach

1987 bis 2017 – wir feiern 30 Jahre Bestehen am Standort Burbach. Die Entscheidung zur Expansion vor 30 Jahren in die Carl-Benz-Straße in Burbach erwies sich als die richtige Entscheidung.

FeBa: Seit 44 Jahren am Puls der Zeit

44 Jahre FeBa. 4 Verkaufsaktionen wurden mit großem Erfolg in den Markt gebracht.

Generationswechsel eingeleitet

Mit seinen beiden Enkeln Simon und Norman Menk arbeitet die nächste Generation der Unternehmensleitung bereits tatkräftig mit. Während Simon Menk den Bereich Marketing leitet, verantwortet sein jüngerer Bruder Norman den Bereich Aluminiumfertigung. Ihr Großvater und Unternehmensgründer Karl-Heinz Flick steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Größte Unternehmens-Invesition

Mit 12 Millionen Euro tätigten wir im Jahr 2013 die bisher größte Unternehmensinvestition. Die komplette Fertigung wurde um modernste Maschinen erweitert und die Kapazitäten um 30% erhöht.

40 Jahre FeBa

Am 08.01.2011 feierten wir 40 Jahre Bestehen und blickten auf viele erfolgreiche Jahre zurück.

FeBa Kompetenz-Zentrum mit 200 Mitarbeitern

Am 18. Oktober 2008 wurde das neu errichtete FeBa-Kompetenzzentrum eröffnet. Im Kompetenzzentrum zeigen wir die Möglichkeiten des Fenster- und Haustürenbaus interessierten Kunden und bietet ihnen die Möglichkeit mit deren Endkunden die Ausstellungsräume zu besichtigen.

Weltneuheit FeBa-Kralle

Die gegenläufige Verriegelung von Schwenkriegel und Pilzkopfzapfen, genannt die FeBa-Kralle, wurde erstmalig im Januar 2007 auf einer Deutschland-Tour vorgestellt. Die FeBa-Kralle ist einzigartig und exklusiv bei FeBa verbaut.

Marktweisende Einführung des 76er Systems

Als einer der ersten Fensterhersteller setzten wir ab 2004 auf das 76 mm Profil zur Herstellung von hochwertigen Fenstern. Die immer stärker werdenden Gläser sowie neue Anforderungen an Energieeffizienz und Schallschutz machten diesen Schritt aus der Sicht von Karl-Heinz Flick nötig. Er sollte bis heute recht behalten.

FeBa - das Markenfenster

FeBa etabliert sich im steigenden Wettbewerbsdruck durch das Qualitätsbekenntnis „FeBa - das Markenfenster“.

25 Jahre FeBa / 25 Jahre Gewährleistung

Das erfolgreiche 25-jährige Bestehen wurde 1996 gebührend begangen und den Kunden als Highlight die Gewährleistung auf 25 Jahre verlängert. Darüber hinaus wurde den Kunden eine Kalkulationssoftware zur Verfügung gestellt.

Neuer Markenauftritt

Anfang der 90er Jahre war abzusehen, dass Markenbewusstsein und Vermarktungsmöglichkeiten eine immer größere Rolle spielen würde. So glich es 1994 einem Paukenschlag als wir uns mit einem neuen, zeitgemäßen Markenauftritt als Markenhersteller positionierte.

Expansion nach Burbach

Als schließlich die Kapazität der Wilnsdorfer Fertigung 1986 an Ihre Grenzen stieß, eröffnete Karl-Heinz Flick am 25.09.1987 das auf 2.250 m² entstandene Produktionsgebäude im benachbarten Burbach. Auf den insgesamt 25.000 m² Fläche folgten 1989 auch die Logistik und 1993 die Verwaltung in eigenen Gebäuden.

Neuer Vertriebsweg

Handelsgeschäft mit 40 Mitarbeitern

Im Jahre 1983 traf Karl-Heinz Flick die Entscheidung, sich aus der Direktvermarktung und dem Objektgeschäft zurück zu ziehen und von nun an seine Produkte über den Fachhandel zu vertreiben. Bereits im ersten Händlerjahr konnten wir, mit jetzt 40 Mitarbeitern, Umsätze in 2-stelliger Millionenhöhe (DM) erwirtschaften.

Neubau in Wilnsdorf

Nach der Fertigstellung der Produktionsgebäude in 1978 folge 2 Jahre später im Jahre 1980 das Verwaltungsgebäude in Wilnsdorf.

Die Gründung

Am 08.01.1971 gründete der 33-jährige Karl-Heinz Flick die FeBa Gesellschaft für Fertigbau-Elemente in Buchenau an der Lahn.