FeBa Servicecenter

FeBa Zentrale
Service-Hotline
+49 (0) 2736-497-3

Anfrage stellen Schließen

Stellen Sie Ihre Anfrage

Anfrage

Intro
Wünschen Sie eine Rückrufbitte? Füllen Sie das untenstehende Formular aus.
Left
Middle
Right

Bei Gefahr muss es schnell gehen. Flucht- oder Paniktüren, die im Alltag normale Funktionen einer Tür erfüllen, müssen Personen im Gefahrenfall ins Freie gelangen lassen. Vermeidung von Paniksituationen für Personen innerhalb eines Gebäudes und deren Schutz haben dabei oberste Priorität. Die Art des Gebäudes sowie der Personenkreis, der im Ernstfall den Fluchtweg benutzen muss, spielt dabei keine Rolle.

Auch müssen Flucht- und Paniktüren zu jeder Zeit in Funktion gehalten werden. Das Anbringen von zusätzlichen Verriegelungspunkten ist per Gesetz verboten und wird im Schadensfall auch unter Strafe gestellt.

Fluchttürsysteme werden im Wesentlichen in zwei Normen unterteilt. Die DIN EN 179 für Notausgangsverschlüsse und die DIN EN 1125 für Panikverschlüsse. Welche der beiden Normen zur Anwendung kommt, ergibt sich aus der angestrebten Nutzung des zu sichernden Gebäudes.

FeBa bietet Ihnen für die Normen DIN EN 179 und 1125 geprüfte, zertifizierte Lösungen, die ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort mit dem Prädikat „Made in Germany“ gewährleisten. Unsere geprüften Flucht- und Paniktüren können wir Ihnen in den Werkstoffen Kunststoff und Aluminium in den von der Landesbauordnung geforderten Abmessungen und Sicherheitsmerkmalen, zu einem attraktiven Preis und in gewohnter FeBa-Qualität anbieten.

Downloads

Downloads

Hier finden Sie weitere Informationen und Broschüren zu unseren Flucht- und Paniktüren, die Sie bequem auf Ihr Endgerät herunterladen können.

    FeBa - Flucht- und Paniktüren

  • FeBa - Flucht- und Paniktüren